Noch ein paar Takara Tomy

Das ist schon fast wie Weihnachten: eine kleine Ladung an Takara Tomys kam heute aus dem Land der Aufgehenden Sonne.

Allen voran freue ich mich über die Nummer 05, einen wunderschönen Lamborghini Miura Jota SVR in heftigem rot, genau die richtige Farbe für einen solchen Sportwagen. Der hintere Teil der Abdeckung geht hoch und ermöglicht einen Blick auf den Motor, etwas, was ich bisher bei keinem Takara Tomy gesehen habe. Die Detaildichte, vor allem an den Felgen, überzeugt, auch wenn das Auto kleinere Verarbeitungsfehler auf der Motorhaube aufweist.

Als ebenso faszinierend erweist sich die Nummer 08, ein Lexus RC F GT 500. Die dicke Frittentheke hinten ist als separates Teil in der Box und wird eingesteckt ins Auto. Das Design mit den graphitähnlichen Linien überzeugt, gefällt mir richtig gut. Ein wunderschönes Auto!

Endlich ist auch die Nummer 01 in der Sammlung, ein Nismo R34 GT-R Z-tune, ein Auto, von welchem ich noch nie gehört habe. Hier überzeugt aber vor allem der Innenraum: die schwarzen Sitze mit rotem Mittelteil zeigen Detailliebe und passen einfach nur klasse zu dem Fahrzeug.

 

Die restlichen vier Autos sind wiederum typische japanische Coupes: schnittig, sportlich, mit ordentlichem Spoiler hinten. Genau meine Richtung 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *